Dramaturg*in - Institut für Kulturkonzepte
Newsletter Anmeldung
Menü

Stellenbeschreibung

Mit Beginn der Künstlerischen Direktion von Martin Kušej in der Spielzeit 2019/20 hat sich die Dramaturgie des Burgtheaters organisatorisch neu aufgestellt. Als Programmdramaturgie und Abteilungsleitung fungieren fünf gleichberechtigte Dramaturginnen und Dramaturgen. Die Abteilung wird komplettiert durch vier Mitarbeiterinnen in den Bereichen Recherche, Referenz, Büro und Assistenz.

Für dieses laufend weiterzuentwickelnde Leitungsmodell der Abteilung Dramaturgie, das von intensivem sachbezogenen Austausch und umfassender abteilungsinterner und -übergreifender Abstimmung in zahlreichen Fragen der Programm- und Produktionsgestaltung geprägt ist, suchen wir Verstärkung.

Aufgrund personeller Veränderungen wird eine der fünf Dramaturgiepositionen neu vergeben.

Wir suchen daher

Eine Dramaturgin / Einen Dramaturgen (w/m/d)

Die Aufgaben umfassen:

  • Inhaltliche Spielplanentwicklung: Lektorat, Erarbeitung von Stoff- und Projektvorschlägen
  • Produktionsdramaturgie: Begleitung von vier bis fünf Produktionen pro Saison
  • Ensemblebetreuung, perspektivische Weiterentwicklung des Ensembles
  • Verfassen und Redigieren von Texten für sämtliche Publikationen (Web und Print)
  • Redaktionsleitung für Programmhefte und das Burgtheater-Magazin (rotierend)
  • Verfassen und Vermitteln von Werkeinführungen, Moderation von Publikumsgesprächen
  • Wahrnehmung von Direktionsdiensten im Abendspielplan
  • Künstlerinnen- und Künstlerscouting und Netzwerkarbeit
  • Regelmäßige Teilnahme an abteilungsinternen und -übergreifenden Sitzungen
  • Initiierung, Durchführung und Betreuung von Projekten wie Sonderveranstaltungen und/oder Kooperationen mit Partnerinstitutionen

Wir erwarten von Ihnen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung in einem Ensemble- und Repertoiretheater, möglichst im Bereich der erweiterten Leitung bzw. künstlerischen Programmarbeit eines Theaters oder Festivals
  • Umfangreiche Literatur- und Repertoirekenntnis im Schauspieltheater
  • Überblick aktueller Entwicklungen im Theater und in anderen zeitgenössischen Künsten mit einem über den deutschen Sprachraum hinausreichenden Horizont
  • Hervorragende, möglichst internationale, Vernetzung mit wichtigen Akteurinnen und Akteuren der zeitgenössischen darstellenden Künste
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch fließend, wünschenswert ist mind. eine weitere Fremdsprache)
  • Selbstverständnis als Vermittlerin/Vermittler künstlerischer Arbeitsprozesse nach innen wie nach außen
  • Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten (Abendproben, Abenddienste)
  • Lebensmittelpunkt in Wien bzw. Bereitschaft zur Übersiedlung

Wir bieten Ihnen:

ein monatliches Bruttogehalt in der Höhe von 4.000 € mit der Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung sowie durch die Zusammenarbeit mit bekannten nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit.

Arbeitsbeginn:

1.1.2021. Denkbar ist auch eine Arbeitsaufnahme zum Beginn der Spielzeit 2021/22 mit vorbereitenden Tätigkeiten in der ersten Jahreshälfte 2021 nach Absprache.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben und Lebenslauf) senden Sie bitte bis 15.10.2020 per E-Mail an:

bewerbungen@burgtheater.at

Ihre Daten der Bewerbung (Name, Anschrift, Kontaktdaten, Lebenslauf, Zeugnisse) werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung ausschließlich zum Zwecke des Bewerberauswahlverfahrens erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden längstens 7 Monate nach Abschluss des Verfahrens vollständig gelöscht. Bei Fragen zum Umgang mit Ihren Bewerberdaten stehen wir Ihnen unter datenschutz@burgtheater.at gerne zur Verfügung.

 

Stundenausmaß
Vollzeit

Gefällt mir:

%d Bloggern gefällt das: