Newsletter Anmeldung
Menü

Stellenbeschreibung

An der Anton Bruckner Privatuniversität ist folgende Position zu besetzen:

Referent*in Promotionsstudien (w/m/d)
Beschäftigungsausmaß: 10 Wochenstunden (25% der Vollbeschäftigung)
Beschäftigungsdauer: vorerst befristet auf ein Jahr; bei positiver Evaluierung Dauerstelle
Einstufung: Funktionslaufbahn LD 13 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001
Höherreihung in LD 12 je nach Aufgabenumfang/-wahrnehmung nach angemessener Zeit möglich
Entlohnung: Bruttomonatsgehalt ab EUR 816,80 bei 10 Wochenstunden (je nach anrechenbaren Vordienstzeiten)
Ende Bewerbungsfrist: 27.1.2023
Auswahlverfahren: zweistufiges Verfahren gemäß § 27 der Satzung: Vorauswahl / Hearing
Geplanter Dienstbeginn: 16.2.2023
Organisationseinheit: Vizerektorat für Forschung (VRKTF)

Seit dem Wintersemester 2019/20 bietet die Anton Bruckner Privatuniversität einen künstlerisch-wissenschaftlichen und einen wissenschaftlichen Promotionsstudiengang an. Unsere Doktorand*innen werden dabei von führenden international tätigen Expert*innen in ihrem Feld betreut (https://www.bruckneruni.at/de/studium/promotionsstudien).
Zur operativen und strategischen Unterstützung der Leiterin der Promotionsstudien der Anton Bruckner Privatuniversität, Frau Univ. Prof. Dr. Barbara Lüneburg, suchen wir eine zuverlässige und belastbare Persönlichkeit.

Anforderungsprofil:
Anstellungsvoraussetzungen:

o Niveau einer Absolventin/eines Absolventen einer höheren Schule
o Sehr gute Deutschkenntnisse (Niveaustufe C2) und verhandlungssichere Englisch-Kenntnisse (Niveaustufe C1)
o Ausgezeichnete Rechtschreibkenntnisse, Sicherheit in Grammatik und Stil
o Hohe Kunden-/Serviceorientierung
o Teamfähigkeit und Flexibilität
o Organisatorisches Geschick, Belastbarkeit und Engagement; Proaktive, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise

Gewünschte Qualifikationen:
o Vorkenntnisse in den Bereichen Kunst & Kultur, insbesondere Musik und/oder den darstellenden Künsten
o Kenntnisse universitärer Strukturen und Abläufe
o Kooperationsbereitschaft und Erfahrungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit
o Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung interdisziplinärer Projekte

Aufgabenfeld:
o Unterstützung der Leitung der Doktoratsprogramme bei organisatorischen und strategischen Aufgaben
o Mitarbeit an Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie an Evaluierungsaufgaben im Rahmen der Doktoratsprogramme
o Eigenverantwortliche Erledigung von zugewiesenen Aufgabenstellungen auf fachlich sehr hohem Niveau
o Mitarbeit bei der Evaluierung und strategischen Weiterentwicklung der Doktoratsprogramme
o Mitarbeit in strategischen Projekten und bei Konzepten sowie fallweise Übernahme organisatorischer Projektverantwortung (z.B. für die Reihe PARL– Platform for Art and Research Linz)
o Entscheidungsreifes Aufbereiten von Sachverhalten
o Erstellen von Berichten und Präsentationsunterlagen
o Informations- und Kommunikationsschnittstelle zu internen und externen Ansprechpartner*innen
o Bindeglied zwischen Administration (Bibliothek, Studienbüro, Forschungsservice, PR, Veranstaltungsbüro, Raummanagement), Betreuer*innen, Studierenden, Partnerunis und Leitung der Doktoratsprogramme

Die Anton Bruckner Privatuniversität als Arbeitgeber bietet Ihnen:
o Wertschätzende Anerkennungs- und Führungskultur
o Freies und selbständiges Arbeiten in einem kleinen, dynamischen Team
o Künstlerisches, kreatives Umfeld
o Betriebliche Gesundheitsförderung
o Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells
o Möglichkeit von Home Office/Mobile Working im Rahmen der geltenden Betriebsvereinbarung
o Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Qualifizierung und Weiterentwicklung

Kontakt & allgemeine Informationen:
Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Doktoratsprogramme, Frau Univ.Prof. Dr. Barbara Lüneburg (E: barbara.lueneburg@bruckneruni.at). Für organisatorische Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T: +43 732 701000 291; E: personal@bruckneruni.at) gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ende des Auswahlverfahrens vernichtet.

Der ABPU sind Diversität und Gleichstellung gemäß ihrem Leitbild große Anliegen. Im Sinne der Gleichstellungsintentionen des Landes Oberösterreich begrüßen wir gleichermaßen die Bewerbung von Menschen aller Geschlechteridentifikationen.
Diese Stellenausschreibung soll keine Personengruppe von der Bewerbung ausschließen und richtet sich an Menschen in all ihrer Unterschiedlichkeit, insbesondere an begünstigte behinderte Personen, deren Beeinträchtigung mit der ausgeschriebenen Tätigkeit vereinbar ist. Ausschlaggebend für eine erfolgreiche Bewerbung sind allein die persönliche und fachliche Eignung für die ausgeschriebene Position.
Die Anton Bruckner Privatuniversität strebt eine vielfältige, sozial repräsentative Personalstruktur an und begrüßt daher besonders Bewerbungen von Personen mit Migrationsgeschichte, Personen, die mit sozio-ökonomischen Barrieren konfrontiert waren, People of Color (BPoC) und/oder Personen aus anderen unterrepräsentierten Gruppen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen übermitteln Sie bitte bis spätestens 27.1.2023 ausschließlich auf elektronischem Weg an unser Bewerber*innen-Portal https://jobs.bruckneruni.at.

Informationen über Ihre Betroffenenrechte gemäß Art. 13 DSGVO sowie die Datenschutzerklärung der Anton Bruckner Privatuniversität finden Sie unter https://www.bruckneruni.at/datenschutz/.

 

Stundenausmaß
Teilzeit

Gefällt mir:

%d Bloggern gefällt das: